Über mich

André Huber

Ich fotografiere um sehen zu lernen...

Über mich

Auf dieser Webseite geht es um meine Fotografie, so wie ich die Welt sehe und wahrnehme! 

 

Warum fotografiere ich - wie kam es dazu?

 

Ganz einfach, angesteckt durch leidenschaftlich fotografierende Kollegen und dessen wunderschönen Bilder wurde ich neugierig warum sie das machen, was treibt sie an, aber schlussendlich auch der eigene Ehrgeiz -  ich will das auch können.

 

Um die Erfahrung selber zu machen kaufte ich mir im April 2014 eine Kompaktkamera. Von nun an begleitete und nervte ich einen Kollegen und drängte ihn mir seine "Fotografiewelt" zu zeigen. Schlussendlich war ich so fasziniert und beeindruckt von der Fotografie das ich noch mehr wollte, ich hatte etwas Neues für mich entdeckt. Es verändert meine Wahrnehmung, ich sehe heute vieles anders, vor allem wenn ich durch die Kamera gucke oder wenn ich für die Kamera Motive suche.

 

Ja klar, meine ersten fotografischen Gehversuche waren natürlich eher ernüchternd, aber ich blieb dabei, denn ich wollte eben mehr, mehr von dem "malen mit Licht".

Wie soll ich das nur weiter beschreiben - mehr Bild, mehr Inhalt, mehr Leidenschaft, mehr Präzision, mehr Gefühl, mehr erleben, besser SEHEN können!

 

Also ging es los, eine bessere Kamera muss her, angesteckt durch meinen Kollegen der mit Nikon verheiratet ist, wurde es natürlich ein Nikon inklusive Objektiven.

(letzter Kamerastand findet Ihr hier --> meine Fototasche)

Jedoch stellte ich schnell fest - nicht die Kamera macht "schöne Bilder". Sicher es hilft, wenn die Hardware entsprechend potent ist. Nur, wie weiter, irgendwas musste ich tun, ich wollte mehr sehen.

 

Getrieben durch die wachsende Leidenschaft, um endlich "das Geheimnis" toller Bilder zu erlernen, entschloss ich mich eine Fotoreise zu machen - nur wohin soll es gehen.

 

Die Entscheidung fiel schlussendlich auf die Norwegen Rondane Reise im September 2014 mit Freiraum Fotografie. Ein unvergessliches Erlebnis, ein grosser Erfahrungssprung für mich in der Fotografie. Auch mit der Erkenntnis, das ultimative Rezept für "beste Bilder" gibt es nicht, den die Schönheit jedes Bildes liegt beim Betrachter - Klar, die Sprüche sind allen bestens bekannt.

Aber so eine Reise ist Goldwert, ich konnte von tollen Referenten und den Teilnehmern viel lernen was das "Sehen" anbelangt und Regeln die einem zu besseren Bildern verhelfen.

 

Trotzdem ist und bleibt die Fotografie wie bei allem eine Geschmacksache, da sie aber so vielfältig ist, hat es sicher für jeden ein Bild das gefällt.

  

Im Sinne von "SEHEN" und sehen lernen, möchte ich meine Bilder auf diesem Weg teilen. Die Schönheit der Bilder liegt bei Euch.

 

André